Raiffeisenbank Scharrel auf Erfolgskurs

Generalversammlung: Vorstand präsentierte eine positive Bilanz

06.06.2018

Am Donnerstag, dem 31. Mai 2018, fand im Saale Dockemeyer in Ramsloh die ordentliche Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2017 statt. Unter der Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Alfons Heese wurde die Tagesordnung zügig abgewickelt.

Viele Mitglieder waren gekommen, um sich über die Entwicklung ihrer Raiffeisenbank eG Scharrel zu informieren. Begrüßen konnte Aufsichtsratsvorsitzender Heese auch Saterlands Bürgermeister Thomas Otto, Barßels stellvertretenden Bürgermeister Johannes Geesen, Verbandsdirektor Johannes Freundlieb vom Genossenschaftsverband Weser-Ems e. V. sowie zahlreiche Vertreter der Genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Herausforderungen gemeistert

Trotz anhaltender Niedrigzinsphase, eines hohen Wettbewerbs und steigender regulatorischer Anforderungen konnten die Vorstände Günther Lanfermann und Walter Bockhorst ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 präsentieren.

Eine große Herausforderung sei der Wechsel auf das neue Bankenanwendungsverfahren "agree21" gewesen, berichtete Lanfermann. Für die umfangreichen Vorbereitungen hatte die Bank ein Projektteam gebildet und im November 2017 wurden alle Mitarbeiter geschult. Die Umstellung am 10.02.2018 sei problemlos verlaufen, so Lanfermann.

Raiffeisenjahr 2018

Am 30.03.2018 war das 200. Jubiläum des Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, einem der Väter der Genossenschaftsidee. Die 900 Genossenschaftsbanken in Deutschland werden heute von 18,4 Millionen Mitgliedern getragen. "Diese Zahl zeigt, dass die Genossenschaftsbanken im Trend liegen. Gerade in Zeiten der Finanzkrise haben sie sich als faire, zuverlässige Partner erwiesen", sagte Vorstandssprecher Günther Lanfermann. Die Raiffeisenbank Scharrel konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 213 neue Mitglieder gewinnen. Damit sind jetzt 4.156 Kunden zugleich Mitglied der Bank.

Zweiter Platz bei der Vergabe von Fördermitteln

präsentierte den Mitgliedern den Förderpreis: Vorstandssprecher Günther Lanfermann

Nicht nur eine attraktive Dividende spricht für eine Beteiligung an der Raiffeisenbank eG Scharrel.
2017 wurde die Scharreler Genossenschaft von der DZ Bank erneut für die erfolgreiche Vermittlung von Förderkrediten ausgezeichnet. Unter den 60 Genossenschaftsbanken in Weser-Ems lag die Raiffeisenbank eG Scharrel auf dem zweiten Platz.

Guter Jahresüberschuss bringt 7 % Dividende für Mitglieder

Vorstandsmitglied Bockhorst gab einen detaillierten Überblick über den Jahresabschluss und den Lagebericht für das Geschäftsjahr 2017.

Bei der Bilanzsumme gab es ein deutliches Plus: Sie ist um 8,1 % auf 254 Millionen Euro gestiegen. Die anhaltende Niedrigzinsphase führte 2017 zu einer erhöhten Finanzierungsnachfrage. Rund 212 Millionen Euro an Krediten hat die Bank 2017 vergeben, das sind 8,2 % mehr als 2016, berichtete Vorstand Walter Bockhorst. Die Kundeneinlagen sind um 6,8 % auf 141 Millionen Euro gestiegen.

Am Ende der Gewinn- und Verlustrechnung steht ein Jahresüberschuss von 1.084.997,60 Euro. Davon werden 800.000 Euro den Rücklagen zugeführt. Aus dem Bilanzgewinn von 284.997,60 Euro könne laut Vorstand und Aufsichtsrat der Bank eine siebenprozentige Dividende auf die Geschäftsguthaben an die Mitglieder ausgeschüttet werden. Diesem Vorschlag stimmte die Generalversammlung am Donnerstagabend einstimmig zu.

Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig entlastet.

von links: Aufsichtsratsvorsitzender Alfons Heese, Vorstandssprecher Günther Lanfermann, Verbandsdirektor Johannes Freundlieb, die Aufsichtsratsmitglieder Heinrich Tellmann, Bernhard Schrand, Georg Lührs, Franz Wübbelmann und Vorstand Walter Bockhorst

Die Entwicklung der Raiffeisenbank eG Scharrel im Überblick

  2016 2017
Bilanzsumme 235,4 Mio. EUR
254,4 Mio. EUR
Eigenkapital 13,4 Mio. EUR 14,4 Mio. EUR
Gesamteinlagen 132,0 Mio. EUR 140,7 Mio. EUR
Ausleihungen 194,0 Mio. EUR
205,3 Mio. EUR
Provisionsüberschuss 1.672 TEUR
1.706 TEUR
Zinsüberschuss 4.667 TEUR
4.787 TEUR
Personalaufwand 2.468 TEUR
2.534 TEUR
Jahresüberschuss 776.823,85 EUR
1.084.997,60 EUR
Anzahl Kunden 10.200 10.300
Anzahl Mitglieder
4.024
4.156
Anzahl Mitarbeiter 40
39
Anzahl Auszubildende
8 5

Aufsichtsrat: Heinrich Tellmann einstimmig wiedergewählt

Aufsichtsratsmitglied Heinrich Tellmann schied turnusmäßig aus dem Aufsichtsrat aus. Er wurde einstimmig für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Glückwünsche des Verbandes

Verbandsdirektor Johannes Freundlieb überbrachte Grußworte des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems e. V. aus Oldenburg. Er beglückwünschte die Bank zu ihrer positiven Entwicklung und bestätigte, dass die Raiffeisenbank eG Scharrel eine wirtschaftlich gesunde Bank sei.

Freundlieb ging auch auf die Herausforderungen der kommenden Jahre ein. Insbesondere die Digitalisierung stehe im Fokus. Ziel der Genossenschaftsbanken sei, jedem Kunden ihre Dienstleistungen dort anzubieten, wo der Kunde sie wünsche: direkt vor Ort in seiner Bankfiliale oder online mit Produktabschlussmöglichkeiten im Online-Banking. Auch die Regulatorik beschäftige die Banken weiterhin in großem Maße, so Freundlieb. Die Politik sei gefordert, bei den regulatorischen Anforderungen zwischen kleineren Banken wie den Genossenschaften und den Großbanken zu unterscheiden.