25 Jahre bei der Raiffeisenbank eG Scharrel

Lob, Anerkennung und Dank für Claudia Thoben

9. April 2015

Unser Bild zeigt von links: Vorstand Walter Bockhorst, Claudia Thoben sowie Vorstandssprecher Günther Lanfermann

Bankvorstände ziehen Bilanz

Viele Angestellte arbeiten bei uns in Abteilungen, die für unsere Kunden kaum sichtbar sind, ohne die aber ein Bankbetrieb gar nicht möglich wäre. Bankkauffrau Claudia Thoben ist eine von ihnen. Stichtage gehören für sie zum Arbeitsalltag. Der 31. Dezember ist dabei der wichtigste, wenn es heißt Bilanz zu ziehen über unser abgelaufenes Geschäftsjahr.

In einer Feierstunde am 9. April 2015 zogen die Vorstände Günther Lanfermann und Walter Bockhorst nun eine ganz besondere Bilanz: Über die 25-jährige Betriebszugehörigkeit ihrer Mitarbeiterin Claudia Thoben.

Was für viele als staubtrocken und langweilig gilt, war für unsere Jubilarin schon immer ein spannendes Kapitel: Das Rechnungswesen. Bereits in ihrer Ausbildung vom 01.08.1990 bis 31.01.1993 hat sie in diesem Bereich ihre Passion gefunden. Kurz nach ihrem Berufsbeginn als Bankkauffrau nutzte sie dann auch die Chance, vom Schalter ins Rechnungswesen der Bank zu wechseln.

Zu Beginn ihrer Berufstätigkeit waren die rechtlichen Rahmenbedingungen noch sehr übersichtlich, erinnert sich Claudia Thoben. Das hat sich in den letzten Jahren aber grundlegend geändert. Die heutigen gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen greifen tief in die Geschäftsprozesse der Banken ein. Gerade im Meldewesen, das auch im Verantwortungsbereich von Claudia Thoben liegt, gehört ein enormes Lesepensum zu ihrer Berufspraxis, um im Regulierungsdickicht von Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien nicht den Überblick zu verlieren und immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Lob, Anerkennung und Dank

Die beiden Vorstände Walter Bockhorst und Günther Lanfermann sprachen der Mitarbeiterin viel Lob, Anerkennung und Dank  aus. "Seit Beginn deiner Ausbildung bist du hoch motiviert und mit vollem Einsatz dabei. Unser Rechnungswesen hat intern wie extern eine große Bedeutung. Es zeigt unsere Entwicklung und beeinflusst unser Handeln. Mit deinem sicheren Gespür für Zahlen, deiner Gewissenhaftigkeit und deiner Sorgfalt bist du im Laufe der Jahre in eine verantwortungsvolle Position hineingewachsen", so Vorstandssprecher Günther Lanfermann.

Auch die Kollegen gratulierten


Mit einem Kranz vor ihrer Bürotür haben die Kollegen ihre Jubilarin an ihrem Ehrentag empfangen.


Schreibtisch lädt zum Naschen ein

In der Regel türmen sich auf ihrem Schreibtisch Aktenordner, Arbeitsunterlagen und Lesestapel - zum Jubiläum gab es Schokolade, Blumen und ein Rezeptebuch für die Koch- und Backfreundin, gefüllt mit den Lieblingsrezepten ihrer Kollegen.

An solch einem Schreibtisch arbeitet man doch gern ...